Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.11.2010

NASA-Satellit “Chandra” entdeckt neues Schwarzes Loch

Washington – Astronomen der NASA haben mit Hilfe des Chandra-X-ray-Observatoriums ein neues, noch relativ junges schwarzes Loch entdeckt. Wie die Raumfahrtbehörde mitteilte, könne anhand des rund 30 Jahre alten Lochs die Entwicklung eines solchen Objekts so gut wie nie zuvor nachvollzogen werden. Nach ersten Erkenntnissen bietet das Loch den Forschern vor allem einen besseren Eindruck, wie massereiche Sterne explodieren und wie dann neue Löcher entstehen.

Das neueste Objekt der Forscher ist ein Überbleibsel der Sternenexplosion „SN 1979C“, einer Supernova in der Galaxie M100 etwa 50 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Die Forscher gehen davon aus, dass die von einem Amateurastronomen entdeckte Supernova entstand, nachdem ein Stern mit der 20-fachen Masse der Sonne kollabierte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nasa-satellit-chandra-entdeckt-neues-schwarzes-loch-17175.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen