Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.09.2010

NASA-Raumsonde soll Sonne untersuchen

Washington – Die US-Weltraumbehörde NASA hat mit der Entwicklung einer Sonde begonnen, die der Sonne so nah wie nie zuvor kommen soll. Nach Angaben der NASA soll das Projekt mit dem Namen „Solar Probe Plus“ bis spätestens 2018 starten. Ziel der Mission wird es sein, das Raumfahrzeug direkt in die Atmosphäre der Sonne zu bringen.

„Solar Probe Plus soll zwei Fragen der Solarphysik klären – zum einen warum die Außenatmosphäre der Sonne heißer ist als ihre Oberfläche und zum anderen, wie die auch die Erde beeinflussenden Sonnenwinde vorangetrieben werden“, erklärte der zuständige Forschungsdirektor Dick Fisher. Die Kosten der insgesamt fünf geplanten Untersuchungen werden auf circa 180 Millionen US-Dollar geschätzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nasa-raumsonde-soll-sonne-untersuchen-14239.html

Weitere Nachrichten

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Annegret Kramp-Karrenbauer CDU 2015

© Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - CC BY-SA 3.0

Grenzverkehr Kramp-Karrenbauer fordert „mautfreien Korridor“

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat für Bundesländer mit Grenzverkehr einen "mautfreien Korridor" gefordert. "Wir fordern, ...

Weitere Schlagzeilen