Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.08.2010

NASA Sonnensystem mit erdähnlichem Planeten entdeckt

Es handle sich um „die erste Entdeckung mehrerer Planeten, die den selben Stern umkreisen“.

Washington – Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat ein neues Sonnensystem entdeckt, in dem es möglicherweise einen der Erde ähnlichen Planeten gibt. Aufgespürt wurden das Sonnensystem vom Kepler Weltraumteleskop, welches die Arbeit im März 2009 aufnahm. Der wissenschaftliche Leiter der Kepler-Mission, William Borucki, sagte während einer Telefonkonferenz, dass es sich um „die erste Entdeckung mehrerer Planeten, die den selben Stern umkreisen“ handle. Zunächst seien zwei große Planeten entdeckt worden, die der Größe nach dem Saturn ähneln.

Innerhalb dieses Sonnensystems gäbe es aber noch einen weiteren, weitaus kleineren Planeten, der der Erde ähneln soll. Die Kepler-Mission sucht den Weltraum nach Planeten ab, die eine ähnliche Größe wie die Erde aufweisen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nasa-entdeckt-sonnensystem-mit-erdaehnlichem-planeten-13691.html

Weitere Nachrichten

Polizeiauto Archiv

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Ermordung eines Fünfjährigen BDK-Bundesvorsitzender zweifelt an Wirksamkeit von Fußfesseln

Nach der Ermordung eines fünfjährigen Jungen in einer Asylunterkunft durch einen Täter mit elektronischer Fußfessel zweifelt der der Bund Deutscher ...

Mann im Rollstuhl

© über dts Nachrichtenagentur

Pflege 24 Stunden Betreuung nimmt zu

Knapp jeder zehnte Pflegehaushalt in Deutschland setzt heute eine Hilfskraft ein, die rund um die Uhr mit in der Wohnung lebt - Tendenz steigend. Das ist ...

Birgit Schrowange

© über dts Nachrichtenagentur

Birgit Schrowange Auch in Zukunft keine Schönheitsoperation

Die Moderatorin Birgit Schrowange würde sich keiner Schönheitsoperation unterziehen: "Nächstes Jahr werde ich 60, aber Spritzen und Schnitte werde ich auch ...

Weitere Schlagzeilen