Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Namenlose Lady zickt beim ersten Rendezvous

© dapd

11.02.2012

Vettel Namenlose Lady zickt beim ersten Rendezvous

Weltmeister Vettel: “Das erste Gefühl passt” – Schumacher im alten Auto zufrieden.

Düsseldorf/Jerez – Sebastian Vettel hatte die ersten Fahrten im neuen Jahr schnell abgehakt. Der Blick des Formel-1-Weltmeisters richtete sich stattdessen nach vorne. “Im Moment ist das alles noch sehr schwierig einzuschätzen. Ich glaube, das wird sich erst in Barcelona ein bisschen einrenken”, sagte Vettel, nachdem er in seinem neuen Red Bull in Jerez einen Stotterstart hingelegt hatte. Vor allem zum Abschluss der ersten von drei Testfahrten am Freitag, als der RB8 aufgrund von Elektronik- und Motorproblemen stundenlang in der Garage stand, zickte der neue Dienstwagen. “So etwas gehört einfach zu einem Test dazu, das ist der Grund warum wir hier sind”, sagte Vettel.

Zwei weitere Tests in Barcelona

Trotz der Pannen zog Vettel ein positives Fazit seines ersten Rendezvous mit seiner noch namenlosen Lady. “Man fühlt sich direkt wieder zu Hause”, sagte Vettel. Gerade am Anfang nehme man sich die Zeit und schaue genauer hin, bevor man das Risiko eingehe weiterzufahren. “Wäre man beim Rennen, würde man sagen: ‘Drauflos bis es auseinanderfällt’. Aber beim Test geht es darum, das Auto kennenzulernen”, sagte Vettel.

Zweimal, vom 21. bis 24. Februar sowie vom 1. bis 4. März jeweils in Barcelona, hat der 24-Jährige noch Gelegenheit, den RB8 auf Herz und Nieren zu testen, ehe am 18. März mit dem Großen Preis von Australien die Jagd auf den zweimaligen Weltmeister beginnt. Bei Red Bull bleibt man aber gelassen. Da noch nicht viele Ersatzteile vorlagen, habe man nicht loslegen wollen wie ein Stier. Doch das erste Gefühl passe, berichtete Vettel. Durch die Regeländerungen habe man aber etwas an Grip verloren.

Der Fokus beim neuen Red Bull liegt laut Vettel vor allem auf dem Speed. Zwar sind die gefahrenen Zeiten in Jerez wenig aussagekräftig, doch Vettel schaffte an seinen beiden Arbeitstagen bei insgesamt 146 gefahrenen Runden zweimal die drittbeste Zeit. “Ich denke, dass es machbar ist, ein schnelles Auto verlässlich zu machen, aber ob man auch ein verlässliches Auto schneller machen kann?”, fragte Vettel.

Schumacher zeigt sich zufrieden

Für Mercedes liefen die Tests von den Ergebnissen her hervorragend – allerdings im durch die Regeländerungen bevorteilten Vorjahresauto. Der neue Silberpfeil wird erst bei den zweiten Tests am 21. Februar in Barcelona vorgestellt. Bei Rekordweltmeister Michael Schumacher ist die Vorfreude bereits groß. Der siebenmalige Champion hatte am zweiten Tag der Tests die Bestzeit hingelegt. Wichtiger sei es aber gewesen, die neuen Pirelli-Reifen zu verstehen, sagte Schumacher, “wie sie in längeren und kürzeren Runs funktionieren oder in verschiedenen Abstimmungsvarianten. Daher war es ein guter und produktiver Test voller nützlicher Informationen für die Saison”, sagte Schumacher.

Ein Happy End gab es für Nico Hülkenberg. Der 24-Jährige sollte nach einem Jahr als Testfahrer eigentlich bereits am Donnerstag sein Comeback im neuen Force India feiern. Da Ersatzmann Jules Bianchi das neue Auto zerlegte, blieb dem Emmericher nur die Zuschauerrolle. Erst am Freitag konnte Hülkenberg erstmals auf die Strecke – und nutzte seinen Premieren-Tag ausgiebig. “Ich habe mich darauf konzentriert, mich wohlzufühlen und auf Geschwindigkeit zu kommen”, sagte Hülkenberg. Es gebe noch eine Menge zu lernen, aber es sehe so aus, als habe man eine gute Grundlage für die weitere Entwicklung gefunden, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/namenlose-lady-zickt-beim-ersten-rendezvous-39411.html

Weitere Nachrichten

DFB-Pokal

© Jarlhelm / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Auslosung der Paarungen im Achtelfinale 2016/17

Am heutigen Mittwoch wurde das Achtelfinale des DFB-Pokals 2016/17 ausgelost. Ziehungsleiterin des DFB war Bundestrainerin Steffi Jones. Als "Losfee" stand ...

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Weitere Schlagzeilen