Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

22.09.2010

Nahost-Quartett fordert Verlängerung des israelischen Baustopps

New York – Das Nahost-Quartett hat in einer Erklärung Israel zu einer Verlängerung des Siedlungsbaustopps aufgefordert. Die Vermittlergruppe im Nahost-Konflikt, bestehend aus der EU, den USA, Russland und der UNO, betonte am Dienstag am Rande des UN-Millenniumsgipfels in New York, das verhängte Moratorium habe „positive Folgen gehabt und muss fortgesetzt werden“. Das Quartett drang darauf, „gemeinsam einen Weg zu finden, der sicherstellt, dass die Verhandlungen in einer konstruktiven Weise fortgeführt werden.“

Der aktuelle Baustopp läuft am Sonntag aus, bislang konnten die Konfliktparteien keine Einigung über eine Verlängerung erzielen. Israel ist gegen eine Fortsetzung, die Palästinenser haben hingegen gedroht, die laufenden Friedensgespräche zu verlassen, falls im Westjordanland wieder offiziell gebaut wird. Medien berichten von einem möglichen Deal zwischen den USA und Israel, der angeblich eine Verlängerung des Moratoriums im Tausch gegen einen israelischen Spion beinhaltet, der seit über 20 Jahren in den USA in Haft ist. Weder die USA noch Israel wollten dies offiziell bestätigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nahost-quartett-fordert-verlaengerung-des-israelischen-baustopps-15494.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge Sea Watch zeigt Verständnis für Drohung Italiens

Die Nichtregierungsorganisation Sea Watch hat Verständnis für die Drohung Italiens gezeigt, künftig nicht mehr alle Rettungsschiffe mit Migranten in ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Weitere Schlagzeilen