Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Israelische Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

08.07.2014

Nahost-Konflikt Israel mobilisiert 40.000 Reservisten

Neue Luftoffensive gestartet.

Berlin – Die israelische Regierung hat am Dienstag die Einberufung von 40.000 Reservisten, die im Westjordanland eingesetzt werden sollen, gebilligt. Das berichten israelische Medien. Bereits am Montag hatte Israel 1.500 Reservisten mobilisiert.

In der Nacht zum Dienstag hatte Israel nach massiven Raketenangriffen aus dem Gazastreifen zudem eine neue Luftoffensive gestartet. Dabei kamen offenbar mindestens zwölf Menschen ums Leben, Dutzende weitere wurden verletzt.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier warnte unterdessen vor einer „Spirale von Gewalt und Gegengewalt“ im Nahen Osten „Ich hoffe, dass auf allen Seiten die Einsicht herrscht, dass eine militärische Konfrontation vermieden werden muss, die völlig außer Kontrolle gerät“, erklärte Steinmeier am Dienstag.

Hintergrund der neuen Spannungen in der Region ist die Entführung und die Ermordung von drei israelischen Jugendlichen sowie der mutmaßliche Rachemord an einem 16-jährigen Palästinenser.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nahost-konflikt-israel-mobilisiert-40-000-reservisten-71865.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen