Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Andrea Nahles

© über dts Nachrichtenagentur

22.10.2017

Nahles „Wir müssen als SPD an unserer Sprache arbeiten“

„Sie muss klarer und emotionaler sein.“

Berlin – SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat eine neue Sprache für die SPD gefordert. „Wir haben bei unserer Sprache viele Fehler gemacht. Wir waren oft viel zu technisch“, sagte Nahles der „Bild am Sonntag“.

Als Beispiel nannte sie, dass die Partei immer nur die Zahl 48 Prozent genannt habe, als es um ein gerechtes Rentenniveau ging. „Damit können die Menschen nichts anfangen. Wir müssen als SPD an unserer Sprache arbeiten. Sie muss klarer und emotionaler sein, so wie in der Kaffeepause im Büro gesprochen wird.“

Nahles stört sich auch an dem in der SPD beliebten Begriff der „kleinen Leute“. Sie finde den Begriff „paternalistisch, denn er behandelt die Leute von oben herab“.

Die Menschen bräuchten keine Floskeln, sondern Antworten auf ihre konkreten Probleme und berechtigten Sorgen. Deshalb habe sie auch als eines ihrer ersten Projekte im neuen Amt die Aktion „Fraktion im Dialog“ angestoßen: „Wir Abgeordnete werden im November wieder raus auf die Straße und von Tür zu Tür gehen. Das darf nicht nur im Wahlkampf stattfinden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nahles-wir-muessen-als-spd-an-unserer-sprache-arbeiten-103301.html

Weitere Nachrichten

Mike Mohring

© über dts Nachrichtenagentur

Mohring „CDU muss jüngeren Leuten mehr Verantwortung geben“

Thüringens CDU-Landeschef Mike Mohring hat eine personelle Erneuerung seiner Partei gefordert. "Die CDU muss jüngeren Leuten mehr Verantwortung geben, auch ...

FDP-Wahlparty am 24.09.2017

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Nahles kritisiert FDP-Verhalten bei Sondierungen

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat das Verhalten der FDP bei den Sondierungsgesprächen kritisiert. "Die Liberalen laufen schon wieder herum wie die ...

Katarina Barley

© über dts Nachrichtenagentur

#MeToo Barley begrüßt neue Sexismus-Debatte

Familienministerin Katarina Barley hat die Debatte über Sexismus in der Gesellschaft begrüßt. "Sexismus ist Alltag, in der einen Branche mehr als in der anderen. ...

Weitere Schlagzeilen