Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Nahles nimmt Grass in Schutz

© dapd

10.04.2012

Kritik Nahles nimmt Grass in Schutz

Autor bleibt „unbequemer wie gern gesehener Gast“ – Kritiker nennen Einreiseverbot „überflüssig“.

Berlin – Die SPD-Führung hat den Schriftsteller Günter Grass gegen innerparteiliche Kritik in Schutz genommen. Generalsekretärin Andrea Nahles warnte am Dienstag ihre Partei davor, den Israel-Kritiker zur unerwünschten Person zu erklären. Führende SPD-Politiker waren zuvor von dem Literaturnobelpreisträger abgerückt, der die Genossen jahrzehntelang bei Wahlkämpfen unterstützt hatte.

In seinem Gedicht „Was gesagt werden muss“ hatte Grass dem jüdischen Staat vorgeworfen, einen Atomschlag gegen den Iran zu planen. Über das lyrische Werk müsse die SPD mit dem 84-Jährigen streiten, sagte Nahles, stellte aber zugleich klar: „Auch wenn wir in dieser Frage gegensätzliche Auffassungen vertreten, bleibt Günter Grass ein ebenso unbequemer wie gern gesehener Gast. Innerhalb und außerhalb von Wahlkampfzeiten.“

Nahles blieb bei ihrer inhaltlichen Kritik am Gedicht des Literaten. „Es war unangemessen, Israel als eine Gefahr für den Weltfrieden zu bezeichnen oder die israelische Politik mit der des Iran zu vergleichen“, erklärte sie. „Aber es wäre auch falsch, nun Günter Grass in der politischen Kultur Deutschlands zur ‚Persona non Grata‘ zu erklären. Das gilt auch für die politische Kultur in der SPD.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nahles-nimmt-grass-in-schutz-49837.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Oppermann will Einigung über Rentenniveau noch vor der Wahl

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Thomas Oppermann, hat die Union und seine eigene Partei davor gewarnt, sich im Wahlkampf in einen "Wettlauf ...

Kreml Moskau Russland

© Минеева Ю. (Julmin) / CC BY-SA 1.0

Umfrage Jeder Dritte fürchtet Krieg mit Russland

In einer Umfrage ermittelte das Forsa-Institut für den stern, wie die Deutschen die Beziehungen zu Russland einschätzen. Mit der Annexion der Krim, dem ...

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

“Stern”-RTL-Wahltrend Union legt weiter zu und vergrößert Abstand zur SPD

Die Union aus CDU und CSU gewinnt im stern-RTL-Wahltrend erneut einen Prozentpunkt hinzu und kommt nun auf 35 Prozent. 13 Prozentpunkte weniger hat die ...

Weitere Schlagzeilen