Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Nahles gegen Verrechnung mit Hartz IV

© dapd

25.04.2012

Betreuungsgeld Nahles gegen Verrechnung mit Hartz IV

Eine arbeitslose Mutter ohne Kita-Platz geht leer aus und eine gut situierte Managerfrau bekommt es.

Köln – SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles wertet die laut Medienberichten geplante Verrechnung des Betreuungsgeldes mit Hartz-IV-Bezügen als „letzten Beweis“ für die Überflüssigkeit dieser Leistung. Eine arbeitslose Mutter ohne Kita-Platz gehe leer aus und „eine gut situierte Managerfrau bekommt es“, kritisierte Nahles am Mittwoch im ARD-„Morgenmagazin“. Das geplante Betreuungsgeld schaffe nur neue Ungerechtigkeiten.

Den Vorschlag des Unionsfraktionsvorsitzenden Volker Kauder, Müttern von Kindern, die vor 1992 geboren wurden, höhere Rentenansprüche einzuräumen, wies Nahles als „Luftbuchung“ zurück. Es gebe seitens der Union keinerlei Vorschläge zur Finanzierung der dafür notwendigen „zweistelligen Milliardenbeträge“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nahles-gegen-verrechnung-mit-hartz-iv-52374.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen