Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Andrea Nahles

© über dts Nachrichtenagentur

19.01.2014

Nahles zu Rentenplänen Es wird nichts verschenkt

Die Menschen, die von ihren Plänen profitierten, hätten das auch verdient.

Berlin – Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles hat ihre Rentenpläne verteidigt: „Hier wird nichts verschenkt“, sagte sie im Interview mit „ARD – Bericht aus Berlin“. Die Menschen, die von ihren Plänen profitierten, hätten das auch verdient. „Das sind die Generationen, die dieses Rentensystem über Jahre stabil gehalten haben, die Beiträge eingezahlt haben – oder Frauen, die eben keine Kita hatten, keine Kindergärten, und trotzdem eine sehr große und für uns alle ja wichtige Erziehungsarbeit gemacht haben“, so die SPD-Politikerin.

Es profitierten auch die Menschen, „die wirklich ihren Saft gegeben haben, wenn Sie so wollen. Die wirklich richtig reingeklotzt haben, schon mit 15, 16 Jahren!“ Daher halte sie eine Abweichung von der Rente mit 67, „die wir ja nicht in Frage stellen grundsätzlich“, für berechtigt.

Mit dem Mindestlohn setze sich sie darüber hinaus auch für die Jüngeren ein. „Wenn wir die Allgemeinverbindlichkeit verbessern und damit die Tarifvertragsstrukturen in Deutschland wieder stabilisieren, dann tun wir was für die Löhne“, sagte Nahles im Interview. „Das Gesamtpaket unserer Politik ist generationenmäßig ausgewogen.“

Angesichts der wirtschaftlich guten Lage und der guten Situation in der Rentenversicherung, seien ihre Pläne „solide gerechnet“. „Aber natürlich: Wenn es wirtschaftliche Schwierigkeiten gibt und Konjunktureinbrüche, wird man sehen müssen. Trotzdem: Momentan habe ich es so hinbekommen – auch durch einen zusätzlichen Steuerzuschuss ab 2019 -, dass wir die Beiträge stabil halten können.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nahles-es-wird-nichts-verschenkt-68571.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor Trump

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Zweifel an der Geheimdienstzusammenarbeit mit den USA geäußert. Präsident Donald Trumps "willkürlicher Umgang mit ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet lässt sich in Mode-Fragen von Sohn beraten

Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) lässt sich in Kleidungsfragen von seinem ältesten Sohn beraten. "Johannes gibt ...

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Drogenbeauftragte fürchtet Internetabhängigkeit von Kindern

Anlässlich einer neuen Studie des Bundesgesundheitsministeriums über Medienkonsum von Kindern hat die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene ...

Weitere Schlagzeilen