Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Nachfolger von Kim Jong Il soll im Oktober ernannt werden

© dts Nachrichtenagentur

12.09.2010

Nachfolger von Kim Jong Il soll im Oktober ernannt werden

Pjöngjang – Der Nachfolger des erkrankten nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il könnte Anfang Oktober gekürt werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf den Leiter der Friedrich-Naumann-Stiftung in Seoul, Walter Klitz. Eine Parteikonferenz in der vorigen Woche, auf der Kims jüngster Sohn Kim Jong Un ein wichtiges Amt in der kommunistischen Partei erhalten und damit zum neuen starken Mann Nordkoreas aufsteigen sollte, hatte nicht stattgefunden.

„Ich gehe davon aus, dass der Parteitag auf Anfang Oktober verschoben ist“, sagte Klitz, der sich vorige Woche zu Gesprächen mit der Arbeiterpartei in Nordkorea aufhielt. Sicherheitskräfte, die noch Anfang der Woche verstärkt eingesetzt gewesen waren, seien plötzlich verschwunden, sagte Klitz. Eine akute Erkrankung des 68-jährigen Diktators als Grund für die Verschiebung schloss der Korea-Kenner aus. „Das hätte ja erst recht für die Dringlichkeit des Parteitags gesprochen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nachfolger-von-kim-jong-il-soll-im-oktober-ernannt-werden-14867.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Weitere Schlagzeilen