Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Nachfolger distanziert sich von Wulff

©

15.01.2012

Wulff Nachfolger distanziert sich von Wulff

Der niedersächsische Ministerpräsident McAllister will Kreditaffäre vollständig aufklären.

Berlin – Der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister (CDU) hat sich von seinem Amtsvorgänger Christian Wulff distanziert. Zudem sagte er zu, dessen Kreditaffäre vollständig aufzuklären. “Sollte es falsche Auskünfte der Landesregierung gegenüber dem Parlament gegeben haben, werden wir sie richtigstellen, sagte McAllister der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” laut Vorabbericht. Manche Fragen werde aber nur Wulff selbst beantworten können.

Die Oppositionsparteien im niedersächsischen Landtag werden bis Montag eine Aktuelle Stunde zur Kreditaffäre beantragen. “Wir erwarten bis Mitte der Woche Antworten auf unsere 100 Fragen”, sagte der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Stefan Wenzel, dem Blatt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nachfolger-distanziert-sich-von-wulff-34159.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen