Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Die Gruenen Logo

© Bündnis 90 / Die Grünen

23.09.2013

Nach Wahlniederlage Grünen-Spitze will Weg für Neuanfang freimachen

Neben dem Parteivorstand will auch der 16-köpfige Parteirat zurücktreten.

Berlin – Die Grünen-Spitze will nach der Wahlniederlage den Weg für einen Neuanfang freimachen: Die beiden Parteichefs Claudia Roth und Cem Özdemir haben am Montag vorgeschlagen, dass der sechsköpfige Parteivorstand geschlossen zurücktritt, im Herbst soll ein Parteitag eine neue Spitze wählen.

Dem Vorstand der Grünen gehören neben Roth und Özdemir auch die Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke, Schatzmeister Benedikt Mayer sowie Malte Spitz und Astrid Rothe-Beinlich an. Omid Nouripour, der als Vertrauter von Parteichef Özdemir gilt, erklärte gegenüber „Spiegel Online“, er gehe davon aus, dass Özdemir auf dem Parteitag, der im November stattfinden soll, erneut kandidieren wird.

Neben dem Parteivorstand will auch der 16-köpfige Parteirat zurücktreten. Zu dem Parteirat gehören neben den Spitzenkandidaten Kathrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin auch die Grünen-Fraktionsvorsitzende Renate Künast. Die beiden Spitzenkandidaten ließen offen, ob sie auf dem Parteitag erneut kandidieren wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-wahlniederlage-gruenen-spitze-will-weg-fuer-neuanfang-freimachen-66172.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen