Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stephan Weil SPD 2013

© Ralf Roletschek - fahrradmonteur.de / CC BY 3.0

14.11.2016

Nach Trump-Sieg Ministerpräsident Weil will „arbeitende Mitte“ entlasten

Der Rechtspopulismus sei weltweit auf dem Vormarsch.

Düsseldorf – Die etablierten Parteien müssten nach Einschätzung von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) in Reaktion auf den Wahlsieg von Donald Trump künftig mehr für Leistungsträger und weniger für Empfänger sozialer Leistungen tun.

„Die arbeitende Mitte muss berechtigter Weise den Eindruck haben, dass sich die Politiker um ihre Interessen kümmern“, sagte Weil der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Wir dürfen nicht nur Bezieher von öffentlichen Leistungen in den Blick nehmen. Wir müssen auch die Situation der Mittelschicht und damit vieler Leistungsträger verbessern“, sagte Weil. „Dafür bietet sich etwa die Steuerpolitik an“, sagte der SPD-Politiker.

Der Rechtspopulismus sei weltweit auf dem Vormarsch. „Es gibt auch in Deutschland jede Menge Veranlassung für die etablierten Parteien, darüber nachzudenken, wie wir unser Land dagegen immun machen können“, so Weil.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-trump-sieg-ministerpraesident-weil-will-arbeitende-mitte-entlasten-95561.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen