Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barack Obama

© über dts Nachrichtenagentur

06.03.2013

Nach Tod von Chávez Obama hofft auf bessere Beziehungen zu Venezuela

Venezuela würde nun ein „neues Kapitel“ in seiner Geschichte aufschlagen.

Washington – Nach dem Tod von Venezuelas Staatschef Hugo Chávez hofft US-Präsident Barack Obama auf bessere Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und dem südamerikanischen Land. „Die Vereinigten Staaten bekräftigen ihre Unterstützung für das venezolanische Volk und ihr Interesse, mit der venezolanischen Regierung konstruktive Beziehungen zu entwickeln“, erklärte Obama am Dienstag (Ortszeit) in Washington.

Venezuela würde nun ein „neues Kapitel“ in seiner Geschichte aufschlagen, so der US-Präsident weiter. „Die Vereinigten Staaten setzen sich weiter für eine Politik ein, die demokratische Prinzipien, den Rechtsstaat und die Achtung von Menschenrechten fördert“, betonte Obama.

Chávez war in der Nacht zum Mittwoch im Alter von 58 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-tod-von-chvez-obama-hofft-auf-bessere-beziehungen-zu-venezuela-61664.html

Weitere Nachrichten

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Minderheitsregierung steht

Die britischen Konservativen haben sich mit der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble optimistisch für G20-Gipfel

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich optimistisch gezeigt, dass der G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli trotz der Differenzen mit der ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Weitere Schlagzeilen