Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ben Affleck

© über dts Nachrichtenagentur

27.02.2013

Nach Oscar-Gewinn Ben Affleck trennt sich von seinem Bart

„Er hat es getan, um damit das Ende dieses Kapitels zu markieren.“

Los Angeles – Ben Affleck ist nach seinem Oscar-Gewinn wieder bartlos. Der „Argo“-Regisseur und Darsteller hat sich auf einer Oscar-Party in West Hollywood seinen Bart abrasiert, berichtet das Magazin „E!News“. Damit wolle er einen symbolischen Schlussstrich unter die letzten Monate ziehen.

„Er hat es getan, um damit das Ende dieses Kapitels zu markieren“, wusste ein Insider zu berichten. „Es hatte etwas sehr Zeremonielles an sich.“ Der 40-Jährige hatte sich den Bart für seine Rolle in dem Politthriller „Argo“ wachsen lassen, der bei der Oscar-Verleihung als bester Film ausgezeichnet wurde.

Mit seinem Bart lag der 40-Jährige allerdings voll im Trend: Neben Affleck zeigten sich auf der Oscar-Verleihung auch George Clooney, Hugh Jackman und Paul Rudd mit dem bärtigen Look.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-oscar-gewinn-ben-affleck-trennt-sich-von-seinem-bart-61300.html

Weitere Nachrichten

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Panzer der Bundespolizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anti-Terror-Bereitschaftspolizei BFE+ nur „bedingt einsatzbereit“

Die vor knapp zwei Jahren gegründete neue Spezialeinheit BFE+ der Bundespolizei zur Bewältigung von Terrorlagen ist laut Informationen aus ...

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Weitere Schlagzeilen