Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

28.02.2013

Nach Fahndungsaufruf Polizei fasst mutmaßlichen Kinderschänder

Der 33-Jährige habe die Taten gestanden.

Frankfurt – Nach einem Fahndungsaufruf in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ ist ein 33-jähriger mutmaßlicher Kinderschänder von der Polizei festgenommen worden. Der Mann aus Sachsen soll seinen Sohn missbraucht und dies gefilmt und fotografiert haben. Nach der Ausstrahlung der ZDF-Sendung sei der Mann in seiner Wohnung festgenommen worden, wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main am Donnerstag bestätigte.

Der 33-Jährige habe die Taten gestanden. Er soll Anfang 2011 seinen damals zehn Jahre alten Sohn sexuell missbraucht und dabei Video- und Fotoaufnahmen angefertigt haben. Die Aufnahmen soll er zudem in einschlägige Netzwerke im Internet eingestellt haben.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main will noch am Donnerstag einen Haftbefehl gegen den 33-Jährigen beim zuständigen Amtsgericht beantragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-fahndungsaufruf-polizei-fasst-mutmasslichen-kinderschaender-61381.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen