Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Beck Grüne

© Mathias Schindler / CC BY-SA 3.0

24.04.2016

Nach Drogenaffäre Namhafte Juden setzen sich für Grünen-Politiker Volker Beck ein

Beck sei ein „wichtiger und zuverlässiger Partner aller in Deutschland lebenden Juden“.

Berlin – Geht es nach dem Willen namhafter Vertreter des Judentums in Deutschland, bleibt der Grünen-Politiker Volker Beck religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe. Mehr als 30 jüdische Prominente aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich jetzt nach Informationen des Berliner „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe) an die beiden Fraktionschefs Katrin-Göring Eckhardt und Anton Hofreiter gewendet, um für Becks Verbleib in den Ämtern zu werben.

In einem dreiseitigen Brief, der dem „Tagesspiegel“ vorliegt, heißt es unter anderem, Beck sei ein „wichtiger und zuverlässiger Partner aller in Deutschland lebenden Juden gleich welcher Staatsbürgerschaft“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-drogenaffaere-namhafte-juden-setzen-sich-fuer-gruenen-politiker-volker-beck-ein-93702.html

Weitere Nachrichten

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann will Soli erhalten

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat vor einer Abschaffung des Solidaritätszuschlags gewarnt. Zwar habe der Soli nach dem Auslaufen des Solidarpakts Ende ...

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weiter Kritik an Durchsuchungen bei der Bundeswehr

Die Kritik an der Vorgehensweise bei den Durchsuchungen in Bundeswehr-Kasernen hält an. Alexander Neu, Sicherheitspolitiker der Linkspartei im Bundestag, ...

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann gegen Fortsetzung der großen Koalition

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat sich gegen eine Neuauflage der großen Koalition nach der Bundestagswahl ausgesprochen. "Große Koalitionen sollten ...

Weitere Schlagzeilen