Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Auswärtiges Amt

© über dts Nachrichtenagentur

18.08.2015

Nach Anschlag in Thailand Auswärtiges Amt mahnt zu besonderer Vorsicht

Weitere Anschläge könnten nicht ausgeschlossen werden.

Berlin – Das Auswärtige Amt mahnt Bundesbürger, die nach Thailand reisen, nach dem Bombenanschlag in der thailändischen Hauptstadt Bangkok zu besonderer Vorsicht. Reisenden werde empfohlen, „besonders vorsichtig zu sein“ und die Reisehinweise sowie die aktuelle Medienberichterstattung „aufmerksam zu verfolgen“, heißt es in den aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweisen für Thailand des Auswärtigen Amtes. „Weitere Anschläge auch in anderen beliebten Feriengebieten können nicht ausgeschlossen werden.“

Grundsätzlich habe sich die Sicherheitslage in Thailand nach dem Militärputsch im Mai 2014 „weitgehend stabilisiert“, das öffentliche Leben verlaufe normal. „Auch nach Aufhebung des Kriegsrechtes gelten weiterhin Einschränkungen der Versammlungs- und Pressefreiheit.“ Es werde daher empfohlen, Demonstrationen und Menschenansammlungen zu meiden.

Bei dem Bombenanschlag am Montag waren mindestens 21 Menschen getötet und über 120 weitere verletzt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-anschlag-in-thailand-auswaertiges-amt-mahnt-zu-besonderer-vorsicht-87433.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Elmar Brok CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Widerstand gegen CETA Europapolitiker Brok bezeichnet Belgien als „Failed State“

Der Europapolitiker Elmar Brok (CDU) hat Belgien wegen des Widerstands der belgischen Provinz Wallonien gegen das CETA-Freihandelsabkommen als "Failed ...

Weitere Schlagzeilen