Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Auswärtiges Amt

© über dts Nachrichtenagentur

18.08.2015

Nach Anschlag in Thailand Auswärtiges Amt mahnt zu besonderer Vorsicht

Weitere Anschläge könnten nicht ausgeschlossen werden.

Berlin – Das Auswärtige Amt mahnt Bundesbürger, die nach Thailand reisen, nach dem Bombenanschlag in der thailändischen Hauptstadt Bangkok zu besonderer Vorsicht. Reisenden werde empfohlen, „besonders vorsichtig zu sein“ und die Reisehinweise sowie die aktuelle Medienberichterstattung „aufmerksam zu verfolgen“, heißt es in den aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweisen für Thailand des Auswärtigen Amtes. „Weitere Anschläge auch in anderen beliebten Feriengebieten können nicht ausgeschlossen werden.“

Grundsätzlich habe sich die Sicherheitslage in Thailand nach dem Militärputsch im Mai 2014 „weitgehend stabilisiert“, das öffentliche Leben verlaufe normal. „Auch nach Aufhebung des Kriegsrechtes gelten weiterhin Einschränkungen der Versammlungs- und Pressefreiheit.“ Es werde daher empfohlen, Demonstrationen und Menschenansammlungen zu meiden.

Bei dem Bombenanschlag am Montag waren mindestens 21 Menschen getötet und über 120 weitere verletzt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-anschlag-in-thailand-auswaertiges-amt-mahnt-zu-besonderer-vorsicht-87433.html

Weitere Nachrichten

Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Konservative wollen Abkehr vom 2-Grad-Ziel

Zwei Tage nach der Entscheidung von US-Präsident Trump, das Pariser Klimaabkommen aufzukündigen, verlangt der konservative "Berliner Kreis" in der CDU auch ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Abschiebungen Regierung verfehlt „Rückführungsziel“ deutlich

Die Bundesregierung verfehlt ihr Ziel, deutlich mehr abgelehnte Asylbewerber in ihre Herkunftsstaaten zurückzuschicken. Wie die Bundespolizei mitteilte, ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

US-Importe EVP-Fraktionschef gegen Umwelt-Mindeststandards

EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU) hat die Forderung nach Umwelt-Mindeststandards für US-Importe zurückgewiesen. "Wir sollten nicht einsteigen in eine ...

Weitere Schlagzeilen