Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Nach 9 Spielen ohne Sieg endlich gewonnen

© dapd

12.02.2012

Hansa Rostock Nach 9 Spielen ohne Sieg endlich gewonnen

Erster Sieg für Wolfgang Wolf als Hansa-Trainer – Mintal Doppeltorschütze.

Rostock – Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat seine Serie von zuletzt neun Spielen ohne Sieg am Sonntag beendet. Am 21. Spieltag gewannen die Rostocker zuhause 4:2 (2:2) gegen den MSV Duisburg. 9.200 Besucher sahen Tore von Marek Mintal (30. Minute, 52.), Tobias Jänicke (36.) und Freddy Borg (82., Foulelfmeter) für die Gastgeber. Für die Gäste waren Branimir Bajic (34.) und Goran Sukalo (40.) erfolgreich. Dank des dreifachen Punktgewinns hat Hansa als Tabellenletzter den Rückstand auf Relegationsplatz 16 auf einen Punkt verkürzt. Der MSV ist mit nun nur vier Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz alles andere als gesichert.

“Dieser Sieg war wichtig für uns als Spieler, für den Verein und für die Fans”, sagte Doppeltorschütze Mintal. “Hansa Rostock lebt noch, die Konkurrenz soll sich nicht so sicher sein, dass der erste Absteiger schon feststeht”, sagte Hansas Trainer Wolfgang Wolf. Dagegen räumte Duisburgs Sukalo ein: “Wir haben von Anfang an schlecht gespielt. Wir haben heute verdient verloren.”

Wolfs Mannschaft machte von Beginn an mächtig Druck, belohnte sich aber zunächst nicht für ihren Aufwand. Mintal vergab zweimal (6., 11.), ehe er sein Team mit dem hochverdienten 1:0 erlöste. Doch wie gewonnen, so zerronnen: MSV-Kapitän Bajic nutzte wenig später die Unordnung in der Hansa-Defensive zum Ausgleich. Anschließend Duplizität der Ereignisse: Jänicke schoss den FCH aus kurzer Distanz wieder in Führung, Sukalo egalisierte nur vier Minuten später.

Nach der Pause änderte sich nur wenig am Spielverlauf. Hansa machte das Spiel, die Duisburger verhielten sich viel zu passiv. Verdienter Lohn für Rostock: Mintal schoss mit einem schönen Seitfallzieher das 3:2 für die Gastgeber. Mit seinen beiden Treffern vom Sonntag hat der Bundesliga-Torschützenkönig von 2005 sein Torkonto nun auf vier verdoppelt. Borg verwandelte einen an ihm selbst verursachten, umstrittenen Foulelfmeter zur endgültigen Entscheidung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nach-9-spielen-ohne-sieg-duisburg-geschlagen-39650.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen