Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.05.2010

Mystery-Serie “Heroes” soll nach vier Staffeln enden

New York – Die US-amerikanische Mystery-Fernsehserie „Heroes“ soll offenbar nach vier Staffeln enden. Wie das US-Magazin „Entertainment Weekly“ berichtete, plane der Fernsehsender NBC keine fünfte Staffel, da die Einschaltquoten im letzten Jahr zu stark gesunken waren. Die erste Staffel hatte durchschnittlich noch etwa 14,5 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegt, während die letzte ausgestrahlte Folge im Februar nur noch eine Quote von 4,4 Millionen Zuschauern brachte. Laut dem Bericht kursierten allerdings Gerüchte eines abschließenden „Heroes“-Films, was jedoch vom Sender noch nicht bestätigt wurde. In Deutschland wurde die mehrfach ausgezeichnete Serie erstmals am 10. Oktober 2007 ausgestrahlt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mystery-serie-heroes-soll-nach-vier-staffeln-enden-10488.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Weitere Schlagzeilen