Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.11.2009

MySpace will über Nutzungsbedingungen Kostenfallen verbieten

Beverly Hills – Das Internet-Netzwerk MySpace will künftig seine Nutzungsbedingungen verändern. Der Geschäftsführer Owen Van Natta gab in einem Blogeintrag bekannt, dass die Bestimmungen für Zusatzangebote, sogenannte „Social Games“ wie „MafiaWars“ und „Texas Hold`Em Poker“, geändert werden solle. Demnach werden die Nutzungsbedingungen um ein Verbot von undurchsichtigen Angeboten ohne vorherige Einwilligung des betroffenen Nutzers erweitert. MySpace hat damit als erstes Online-Netzwerk konkrete Maßnahmen angekündigt. „Social Games“ sind zwar grundsätzlich kostenlos, für den Nutzer besteht jedoch die Möglichkeit, kostenpflichtige „virtuelle Güter“ zu kaufen. Als Gegenleistung könne etwa ein aufgefüllter Fragebogen dienen, damit gehen Nutzer allerdings häufig teure Abonnements ein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/myspace-will-ueber-nutzungsbedingungen-kostenfallen-verbieten-3279.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

NRW CDU offen für neue Studiengebühren

Die NRW-CDU will im Wahlkampf neue Ideen für die Hochschulfinanzierung präsentieren. Spitzenkandidat Armin Laschet sagte der "Rheinischen Post" ...

Armin Laschet CDU

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

NRW CDU will Hygiene-Ampel nach der Wahl abschaffen

CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet setzt nach der NRW-Landtagswahl im Mai 2017 auf einen umfassenden Bürokratieabbau. "Die Wirtschaft braucht Luft zum ...

Gerda Hasselfeldt CSU 2015

© Freud / CC BY-SA 3.0

Hasselfeldt Vorschläge zur verschärften Abschiebepraxis „gute Grundlage“

Mit Blick auf den CDU-Bundesparteitag an diesem Wochenende in Essen rückt die CSU Gemeinsamkeiten mit ihrer Schwesterpartei bei der Flüchtlingspolitik in ...

Weitere Schlagzeilen