Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mutter soll Sohn verhungert haben lassen

© dapd

03.02.2012

Tötung Mutter soll Sohn verhungert haben lassen

Auch Ermittlungsverfahren gegen Jugendamt eingeleitet.

Mannheim – Wegen mutmaßlicher Tötung ihres schwerkranken Sohnes steht ab heute (3. Februar) eine Frau in Mannheim vor Gericht. Der 30-Jährigen werden versuchter Totschlag und Misshandlung von Schutzbefohlenen durch Unterlassen vorgeworfen. Die Mutter soll ihren schwerkranken Sohn wochenlang nichts mehr zu essen gegeben haben. Der neun Jahre alte Junge litt an einer unheilbaren Erbkrankheit und starb 2010 an den Folgen der Mangelernährung.

Nach Ansicht der Anklage hatte die Frau im Januar 2010 den Entschluss gefasst, ihren Sohn in ihrer Wohnung sterben zu lassen, damit er nicht länger seinem Siechtum ausgesetzt sei. Wie die Staatsanwaltschaft in Mannheim am Donnerstag auf dapd-Anfrage sagte, wurde auch ein Ermittlungsverfahren gegen eine Mitarbeiterin des Jugendamtes eingeleitet. Die Familie war von der Behörde betreut worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mutter-soll-sohn-verhungert-haben-lassen-37758.html

Weitere Nachrichten

Wasser

© über dts Nachrichtenagentur

DESY Forscher entdecken unterschiedliche Arten von Wasser

Flüssiges Wasser existiert in zwei unterschiedlichen Varianten - zumindest bei sehr tiefen Temperaturen. Das zeigen Röntgenuntersuchungen des Hamburger ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Weitere Schlagzeilen