Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.01.2010

Mutmaßlicher serbischer Kriegsverbrecher gefasst

Belgrad – Der mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher Darko Janković ist gestern festgenommen worden. Das bestätigte heute die Belgrader Staatsanwaltschaft. Janković wird vorgeworfen, während des Bosnienkrieges mindestens 19 Menschen im Ort Zvornik im Osten des Landes direkt ermordet zu haben. Im vergangenen Jahr hatten drei Kriegsverbrecher wegen ähnlicher Taten in der Region bereits Haftstrafen von drei bis 15 Jahren erhalten. Unterdessen sind die beiden bekanntesten Kriegsverbrecher Ratko Mladić und Goran Hadzić weiterhin auf der Flucht vor den Behörden. Mladić hatte noch bis 2001 in Belgrad gewohnt, ohne dass er verhaftet wurde. Serbien hat in letzter Zeit die Fahndung nach Kriegsverbrechern intensiviert, offenbar um eine schnellere Annäherung an die Europäische Union zu erreichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mutmasslicher-serbischer-kriegsverbrecher-gefasst-5546.html

Weitere Nachrichten

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Weitere Schlagzeilen