Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.10.2009

Mutmaßlicher NS-Verbrecher Demjanjuk fechtet Klage an

Berlin – Der Anwalt des mutmaßlichen NS-Verbrechers John Demjanjuk, Ulrich Busch, wird im Auftrag seines Mandanten Verfassungsbeschwerde gegen die Ende November geplante Eröffnung der Hauptverhandlung gegen Demjanjuk einlegen. Wie der „Tagesspiegel“ in seiner morgen erscheinenden Ausgabe berichtet, wolle Busch mittels eines Eilverfahrens die Freilassung seines Mandanten erreichen. Busch verwies dabei auf die bereits verbüßte Haft Demjanjuks in Israel, wo er bereits über sieben Jahre inhaftiert war. „Weil die israelische Haft angerechnet werden muss, entfällt der staatliche Strafanspruch“, so der Anwalt weiter. Demjanjuk wird vorgeworfen, zu Zeiten des Nationalsozialistischen Regimes unter Adolf Hitler am Mord an 27900 Juden beteiligt gewesen zu sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mutmasslicher-ns-verbrecher-demjanjuk-fechtet-klage-an-2313.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Sachsen-Anhalt Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bleibt hoch

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen-Anhalt bleibt hoch. Das Innenministerium registrierte im vergangenen Jahr 60 derartige Delikte, ...

Zebras Zirkus

© Usien / CC BY-SA 3.0

Tierschutz Grüne mahnen Wildtierverbot im Zirkus an

Die Grünen haben ein Verbot bestimmter Wildtiere im Zirkus angemahnt. Dass die Bundesregierung noch immer nicht auf einen entsprechenden Beschluss des ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

IW-Studie Mieten steigen seit Start der Mietpreisbremse schneller als vorher

Die Wohnungsmieten in deutschen Großstädten sind nach der Einführung der Mietpreisbremse Mitte 2015 in der Regel schneller gestiegen als zuvor. Das geht ...

Weitere Schlagzeilen