Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.01.2010

Mutmaßlicher Flugzeugbomber von Detroit plädiert auf “unschuldig”

Washington – Der mutmaßliche Flugzeugbomber von Detroit ist am Freitag erstmals vor Gericht erschienen. Der 23-jährige Nigerianer ist in sechs Punkten angeklagt, unter anderem wegen des versuchten Einsatzes einer Massenvernichtungswaffe und wegen versuchten Mordes. Umar Farouk A. plädierte beim Termin auf „nicht schuldig“. Der Mann hatte am ersten Weihnachtstag kurz vor der Landung einer aus Amsterdam kommenden Maschine in Detroit versucht, einen Sprengsatz zu zünden. Seit dem Vorfall gibt es weltweit heftige Diskussionen über den Einsatz von „Nacktscannern“ und ein mögliches Versagen der US-Geheimdienste. So stand der Nigerianer auf einer Liste mit verdächtigen Personen, selbst sein eigener Vater hatte zu den US-Behörden schon zuvor Kontakt aufgenommen, um vor seinem Sohn zu warnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mutmasslicher-flugzeugbomber-von-detroit-plaediert-auf-unschuldig-5692.html

Weitere Nachrichten

Alice Weidel AfD 2016

© MAGISTER / CC BY-SA 3.0 DE

Alice Weidel AfD ist frühestens 2021 koalitionsfähig

Alice Weidel, eine der beiden frisch gekürten AfD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, sieht ihre Partei in den nächsten Jahren klar in der ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Reform Muslimische Wissenschaftler sprechen sich für Islamgesetz aus

Der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide und der Publizist Hamed Abdel-Samad haben sich für ein Islamgesetz nach österreichischem Vorbild ausgesprochen, ...

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Berlin-Kreuzberg Keine Baugenehmigung für Google Campus

Dämpfer für die Pläne des Internetkonzerns Google, in der Hauptstadt im Rahmen seines Startup-Programms den weltweit siebten Google Campus zu eröffnen: ...

Weitere Schlagzeilen