Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Murdoch schließt Vergleich mit Abhöropfern

© AP, dapd

19.01.2012

Murdoch Murdoch schließt Vergleich mit Abhöropfern

Murdochs Unternehmen war mit 60 Klagen konfrontiert.

London – Rupert Murdochs britisches Verlagsunternehmen News Group Newspapers hat sich mit weiteren 36 Opfern des Abhörskandals um die mittlerweile eingestellte britische Boulevardzeitung “News of the World” auf einen Vergleich geeinigt. Zu den prominenten Abhöropfern gehören Schauspieler Jude Law, Fußballspieler Ashley Cole und der ehemalige Vize-Premierminister John Prescott.

Über finanzielle Einzelheiten wurde bei der Gerichtsanhörung am Donnerstag in London nichts bekannt. Zuvor hatte die Verlagsgesellschaft bereits einen Vergleich mit Schauspielerin Sienna Miller und anderen getroffen. Murdochs Unternehmen war mit 60 Klagen konfrontiert, die Zahl der Opfer soll aber in die Hunderte gehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/murdoch-schliesst-vergleich-mit-abhoeropfern-35018.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Deutsche Bank AG Falkeplatz Chemnitz

© Sandro Schmalfuß / CC BY-SA 4.0

Deutsche Bank Probleme könnten Gewinn zu Peanuts werden lassen

Der Bankenexperte Wolfgang Gerke hat davor gewarnt, den überraschenden Gewinn der Deutschen Bank im dritten Quartal zu positiv zu bewerten. Es sei zwar ...

Weitere Schlagzeilen