Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fahne von Russland

© über dts Nachrichtenagentur

24.10.2014

CSU Gauweiler will Russland wieder in G8 aufnehmen

Auch Bundeskanzlerin Merkel denke über Lockerungen der Sanktionen nach.

München/Berlin – Der stellvertretende CSU-Vorsitzende Peter Gauweiler hat die Bundesregierung aufgefordert, Russland wieder in den Kreis der führenden Industrienationen (G8) aufzunehmen.

„Kanzlerin und Außenminister sollten Putin wieder an den Verhandlungstisch holen. Gemeinsames Ziel des Westens sollte sein: Statt G7 soll Russland 2015 beim G8-Gipfel auf Schloss Elmau wieder mit dabei sein“, sagte Gauweiler der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe).

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) denke über Lockerungen der Sanktionen nach, berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach habe Merkel im kleinen Kreis bereits angedeutet, dass es mittelfristig wieder normale Beziehungen zu Moskau geben könnte, Bedingung sei dafür unter anderem, dass es keine weitere Destabilisierung der Ost-Ukraine und Verhandlungen über den künftigen Status der von Moskau annektierten Halbinsel Krim gibt.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sehe das ähnlich, berichtet die Zeitung weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/muenchenberlin-csu-vize-gauweiler-will-russland-wieder-in-g8-aufnehmen-74091.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen