Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Horst Seehofer

© über dts Nachrichtenagentur

19.08.2017

Bundestagswahl Seehofer will drei CSU-Minister

Auch beim Personal hat sich Seehofer demnach schon festgelegt.

München – Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer will bei einem Wahlsieg der Union bei der Bundestagswahl drei Ministerposten für die CSU im Bundeskabinett beanspruchen.

Wie das Nachrichtenmagazin Focus meldet, sollen die Ressorts Innen, Verkehr und Entwicklung mit CSU-Politikern besetzt werden. Focus beruft sich auf Informationen aus der CSU-Parteispitze.

Auch beim Personal hat sich Seehofer demnach schon festgelegt. Neben Joachim Herrmann, der Bundesinnenminister werden soll, soll der amtierende CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer als Bundesverkehrsminister ins Kabinett rücken. Scheuer war bereits von 2009 bis 2013 Staatssekretär in dem Ressort. Entwicklungsminister Gerd Müller soll nach Focus-Angaben seinen Posten behalten. Nicht berücksichtigt im nächsten Kabinett wird der amtierende Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. Der amtierende Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt soll neuer Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Bundestag werden.

Der stellvertretende Vorsitzende der CSU-Landesgruppe, Hans Michelbach, bezeichnete es gegenüber Focus als „optimal, wenn wir alle drei Positionen erreichen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/muenchen-seehofer-will-nach-bundestagswahl-drei-csu-minister-100636.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Petry bekräftigt Führungsanspruch

Die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry geht davon aus, dass sie ihre Partei auch in Zukunft führen wird. "Wer soll es denn sonst machen?", sagte Petry dem ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge CSU-Innenpolitiker will Familiennachzug klein halten

Der Innenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Stephan Mayer, drängt wie andere CSU-Politiker auf einen härteren Kurs, um den Familiennachzug ...

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Trittin Schwarz-Grün oder „Jamaika“ nicht tabu

Auch Jürgen Trittin, Galionsfigur des linken Flügels der Grünen, will seine Partei gut fünf Wochen vor der Bundestagswahl nicht auf eine Koalitionsaussage ...

Weitere Schlagzeilen