Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

22.03.2019

Ifo-Institut Fuest kritisiert „völlig überzogene China-Angst“

„Wir dürfen uns nicht abschotten.“

München – Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat vor einer Abschottung deutscher Märkte vor chinesischen Investoren gewarnt. „Ich habe den Eindruck, dass in Deutschland eine völlig überzogene China-Angst herrscht“, sagte Fuest der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Man brauche eine Außenwirtschaftspolitik, die auch Unternehmensübernahmen einbeziehe.

Der Ökonom nannte es falsch, große deutsche Unternehmen zu schützen, zu nationalen Champions zu erklären und den Wettbewerb außer Kraft zu setzen. „Wir dürfen uns nicht abschotten. Stattdessen müssen wir uns bemühen, Märkte in China zu öffnen und neue Unternehmen und neue Technologien zu fördern, die zu unserem Standort passen.“

Zum Streit um den Netzwerk-Ausrüster Huawei, der für den Ausbau des 5G-Funknetzes gebraucht wird, sagte Fuest: „Ich halte es nicht für richtig, Unternehmen Spionage zu unterstellen, nur weil sie aus China kommen.“ Abgesehen davon müsse es natürlich klare Absprachen geben über den Umgang mit Informationen. Und es müsse gegenüber China grundsätzlich die Leitlinie gelten: „Wenn ihr unseren Unternehmen Schwierigkeiten macht, gelten die gleichen Beschränkungen auch für euch.“

Huawei ist unter anderem in den USA extrem umstritten. Der US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, soll laut eines Berichts des „Wall Street Journal“ in einem Brief an Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) angekündigt haben, der Austausch von Geheimdienstinformationen und anderer Daten könne nicht mehr im bisherigen Umfang erfolgen, wenn Huawei oder andere chinesische Anbieter beim Aufbau des 5G-Netzes in Deutschland beteiligt würden.

Chinas Staatschef Xi Jinping hat gerade eine fünftägige Europa-Reise mit einem Besuch in Rom begonnen. Dort wirbt der Präsident für Chinas Infrastrukturprojekt „Neue Seidenstraße“.

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte will am Samstag eine Absichtserklärung zur Unterstützung des Mega-Projekts unterzeichnen. Die „Neue Seidenstraße“ umfasst den Bau von Eisenbahnlinien, Straßen und Seeverbindungen von China nach Europa und Afrika.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/muenchen-ifo-chef-kritisiert-voellig-ueberzogene-china-angst-109090.html

Weitere Meldungen

Elektroauto an einer Strom-Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

Forderung Ifo-Chef warnt vor zu starker Fokussierung auf E-Mobilität

Im Streit über die Förderung der Elektromobilität warnen immer mehr Experten davor, andere Antriebsarten zu vernachlässigen. "Ich halte es für falsch, wenn ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe gesunken

Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im Januar 2019 um 7,9 Prozent niedriger als im Vormonat ...

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Düngeregeln Bauern kritisieren geplante Verschärfung

An der neuerlich geplanten Verschärfung der Düngeregeln gibt es massive Kritik aus Politik und Wirtschaft. Bauernpräsident Joachim Rukwied und ...

Ifo-Chef Politik muss sich bei möglicher Bankenfusion raushalten

Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat die Politik dazu aufgerufen, sich aus einer möglichen Fusion zwischen der Deutschen Bank und der ...

Richtungsstreit VDA-Präsident will mehr Engagement für Elektromobilität

Nach dem Richtungsstreit unter den deutschen Autoherstellern über alternative Antriebe hat der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), ...

N26 Digitalbank will Zusammenarbeit mit Allianz ausbauen

Die Digitalbank N26 will ihre Zusammenarbeit mit dem Allianz-Konzern ausbauen. "Wir prüfen, wie man das Versicherungsgeschäft mit unserem verbinden kann", ...

Studie Geschäftsführern fehlen Digitalkenntnisse

Den Geschäftsführern der größten mittelständischen deutschen Unternehmen mangelt es an fundierten Erfahrungen mit der Digitalisierung. Das zeigt eine ...

Buchhaltung IT-Dienstleister Datev will Steuerberatung mit KI umkrempeln

Der IT-Dienstleister Datev will die Arbeit von Steuerkanzleien mit künstlicher Intelligenz deutlich vereinfachen. Das berichtet das "Handelsblatt". Das ...

Stromtankstellen Handel fordert finanzielle Hilfen beim Aufbau von E-Ladesäulen

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat in einem Brief an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) finanzielle Hilfen vom Bund gefordert, um beim ...

Finanzaufsicht Bafin nennt Bedingungen für Großbankenfusion

Die Finanzaufsicht Bafin skizziert Bedingungen für eine Großbankenfusion in Deutschland. Es gebe Konstellationen, in denen eine Konsolidierung Sinn ergebe, ...

Bankenfusion Bouffier sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung bei der geplanten Fusion von Deutscher Bank und ...

Streit um Elektroautos Konzernchefs planen Krisentreffen

Im Grundsatzstreit der deutschen Autoindustrie über die Förderung der Mobilität der Zukunft und neue Milliardenhilfen für Elektroautos planen die Konzerne ...

Statistisches Bundesamt Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe gesunken

Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im Januar 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,4 Prozent niedriger gewesen als im ...

Bericht Kartellexperte Haucap warnt vor Bankenfusion

Der Kartellexperte Justus Haucap warnt vor einer Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank. "Was eine etwaige Fusion angeht, bin ich eher skeptisch. ...

Absicherung Condor-Chef lehnt Pläne für Insolvenzschutz für Flugtickets ab

Der Chef der Fluggesellschaft Condor, Ralf Teckentrup, spricht sich gegen eine allgemeine Absicherung von Flugtickets gegen Airline-Insolvenzen aus. "Einen ...

Fusion mit Deutscher Bank Commerzbank will rasch Klarheit

Die Commerzbank will bei den Gesprächen über eine Fusion mit der Deutschen Bank zeitnah Klarheit über die nächsten Schritte. Das machte Vorstandschef ...

Rechnungshof Kontrollversagen bei Investitionen der Deutschen Bahn

Die Planungskosten für Ersatzinvestitionen in die Schieneninfrastruktur sind in den vergangenen zehn Jahren exorbitant gestiegen. Das hat der ...

Bericht Bahn-Pünktlichkeitswerte haben sich 2018 verschlechtert

Die Pünktlichkeitswerte der Deutschen Bahn im Fernverkehr haben sich von 2017 auf 2018 verschlechtert. Das berichtet "RTL Aktuell" unter Berufung auf die ...

Deutsche Bank Sondierungsgespräche sind „ergebnisoffen“

Der Kommunikationschef der Deutschen Bank, Jörg Eigendorf, hat bekräftigt, dass die Sondierungsgespräche mit der Commerzbank über eine mögliche Fusion ...

Banken-Fusion Monopolkommission erwartet keine Wettbewerbsprobleme

Achim Wambach, Chef des Wirtschaftsinstituts ZEW und der Monopolkommission, sieht bei einer möglichen Fusion der Deutschen Bank und Commerzbank weniger ...

Elektromobilität Kritik an VW-Plänen zur Förderung von E-Autos

Der Streit in der deutschen Automobilindustrie über den künftigen Kurs bei der Elektromobilität gewinnt laut der "Welt" an Schärfe. Anlass ist ein ...

Umweltfreundliche Antriebsarten VW-Chef verlangt Systemwechsel in Autobranche

VW-Chef Herbert Diess hat die deutschen Autobauer dazu aufgerufen, bei der Umstellung auf umweltfreundliche Antriebsarten die Kräfte zu bündeln. "Denn es ...

Deutsche Bank Vorstandschef informiert Mitarbeiter über Fusionsgespräche

Die Deutsche Bank hat ihre Mitarbeiter über die Aufnahme von Verhandlungen mit der Commerzbank informiert. "Wir haben die Öffentlichkeit heute darüber ...

Offiziell Deutsche Bank und Commerzbank nehmen Fusionsgespräche auf

Die Deutsche Bank und die Commerzbank haben offiziell angekündigt, Gespräche über eine mögliche Fusion aufzunehmen. Die Unternehmen veröffentlichten am ...

Autozulieferer ZF Keine Festlegung auf Elektromobilität

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen hat sich gegen die von VW-Chef Herbert Diess postulierte Festlegung auf die Elektromobilität als alleiniger ...

Bericht Deutsche Bank und Commerzbank wollen Fusion ausloten

Die Deutsche Bank und die Commerzbank werden laut eines Zeitungsberichts nach jetziger Planung vermutlich noch am Sonntag eine Adhoc-Mitteilung zur ...

CSU Verkehrsminister sieht mehr Pünktlichkeit bei Deutscher Bahn

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sieht Fortschritte bei der Pünktlichkeit der Deutschen Bahn. "Die ersten Zahlen dieses Jahres zeigen: Die ...

Deutschland-Chef Lidl erhöht Einstiegsgehalt

Der Lebensmittel-Discounter Lidl erhöht seinen Einstiegslohn von 12 Euro auf 12,50 Euro pro Stunde. Das sagte Deutschland-Chef Matthias Oppitz der "Bild am ...

Verspätungen im Bahn- und Luftverkehr VZBV-Chef will automatische Entschädigungen

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, fordert eine gesetzliche Pflicht zu automatischen Entschädigungen von Reisenden bei ...

Flugverspätungen Luftverkehrsbranche plant Vereinfachung von Kundenbeschwerden

Bei Flugverspätungen können betroffene Passagiere darauf hoffen, dass ihre Beschwerden künftig einfacher und auf digitalem Weg bearbeitet werden. "Wir sind ...

Brexit Friedhelm Loh bekennt sich zum Standort Großbritannien

Friedhelm Loh, der Inhaber der gleichnamigen Firmengruppe bekennt sich auch nach der aktuellen Verschiebung des Brexit zum Standort Großbritannien. Sein ...

Ägypten Großinvestor kritisiert deutsche Entwicklungshilfe

Der ägyptische Unternehmer und Städtebauer Samih Sawiris hat die deutsche Entwicklungshilfe scharf kritisiert. Sie sei "gut gemeint, aber in der Regel eher ...

Steuerhinterziehung Asiarestaurants prellen Staat um Hunderte Millionen Euro

Niedersächsischen Steuerfahndern ist ein Erfolg gegen mutmaßliche Steuerhinterzieher in der Asiagastronomie gelungen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner ...

Weitere Nachrichten