Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Horst Seehofer

© über dts Nachrichtenagentur

28.07.2015

CSU Bayerns Staatskanzleichef Huber sorgt sich um Seehofer

„Ich weiß nicht, was diese Unpässlichkeit auf Dauer bedeutet.“

München – Bayerns Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) ist wegen des Rettungseinsatzes bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth in Sorge um die Gesundheit von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Gegenüber „Bild“ (Dienstag) sagte Huber: „Ich weiß nicht, was diese Unpässlichkeit auf Dauer bedeutet.“

Huber bestätigte „Bild“, dass er am Samstag kurzfristig den Ministerpräsidenten beim Empfang des Freistaats mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vertreten musste, weil Seehofer sich medizinisch behandeln lassen musste. „Plötzlich ging die Tür auf, der Protokollchef stand da und sagte: Sie müssen übernehmen, dem Chef geht es nicht gut!“, so Huber.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/muenchen-bayerns-staatskanzleichef-huber-sorgt-sich-um-seehofer-86658.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen