Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hochspannungsleitung

© über dts Nachrichtenagentur

05.10.2014

CSU Bayern hält an Widerstand gegen Stromtrassen fest

Mit einer Spaltung in unterschiedliche Preiszonen werde „immer wieder gedroht“.

München – Ungeachtet der Warnungen vor einer Spaltung des deutschen Strommarktes hält die bayrische Landesregierung an ihrer Kritik am Leitungsneubau fest.

Mit einer Spaltung in unterschiedliche Preiszonen werde „immer wieder gedroht“, sagte Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagausgabe). Ohnehin müsse die Bundesregierung einer solchen Aufteilung des Marktes zustimmen.

Die neuen Trassen dagegen wolle Aigner gründlich prüfen, der „erheblichen Eingriffe in die Natur“ wegen. Schließlich verliere die Energiewende sonst an Akzeptanz. Dies könne mehrere Monate dauern. „Diese Zeit sollten wir uns gönnen“, sagte Aigner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/muenchen-bayern-haelt-an-widerstand-gegen-stromtrassen-fest-73158.html

Weitere Nachrichten

Emmanuel Macron

© über dts Nachrichtenagentur

Friedrich Auch Union hofft nach Macrons Wahlerfolg auf EU-Reformen

Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Hans-Peter Friedrich hat den Wahlerfolg der Partei des französischen Präsidenten Emmanuel Macron als ...

Emmanuel Macron und Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Merkel soll nach Macrons Wahlerfolg EU-Reform angehen

Nach dem Wahlerfolg der Partei des französischen Präsidenten Emmanuel Macron hat die Grünen-Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner die Bundesregierung ...

Gerd Müller

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Entwicklungshilfeminister will „Reformpartnerschaften“ mit Afrika

Bundesentwicklungshilfeminister Gerd Müller will auf dem Afrika-Gipfel am Montag in Berlin sogenannte "Reformpartnerschaften" mit Tunesien, Elfenbeinküste ...

Weitere Schlagzeilen