Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28-Jähriger stürzt aus fahrender U-Bahn und stirbt

© dapd

01.04.2012

München 28-Jähriger stürzt aus fahrender U-Bahn und stirbt

Umstände des Todes derzeit noch unklar.

München – Ein 28-jähriger Mann ist in München aus einer fahrenden U-Bahn gestürzt und tödlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen fiel er in der Nacht zum Samstag gegen 1.00 Uhr aus der letzten Tür eines Zuges der Linie U5, wie die Stadtwerke München am Sonntag mitteilten. Nachdem Fahrgäste die Notbremse gezogen hatten, wurde der U-Bahnbetrieb sofort eingestellt. Mitarbeiter der U-Bahnwache fanden den Mann wenige Minuten später tot neben dem Gleis im Tunnel.

Die Umstände des Todes seien derzeit noch unklar, hieß es. Für einen technischen Defekt gebe es keine Hinweise. Möglicherweise sei die Tür mutwillig geöffnet worden. Die Bilder der Videoüberwachung zeigten, dass bei der Abfahrt alle Türen geschlossen waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/muenchen-28-jaehriger-stuerzt-aus-fahrender-u-bahn-und-stirbt-48580.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

US-Bundesstaat Mississippi 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann acht Menschen erschossen. Die Leichname seien in der Nacht zum vergangenen Sonntag in verschiedenen Häusern im ...

Weitere Schlagzeilen