Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

16.06.2014

Müller zum WM-Start „Das ist natürlich was Herrliches“

„Direkt in der prallen Sonne war es extrem schwer.“

Salvador – Matchwinner Thomas Müller kann sich nach Herzen über den Auftaktsieg und seine eigene Leistung mit drei Treffern im Spiel gegen Portugal freuen: „Das ist natürlich was Herrliches“, sagte Müller nach dem Spiel der ARD.

Die Hitze im Stadion habe der Mannschaft aber schon zugesetzt. „Direkt in der prallen Sonne war es extrem schwer“, so Müller. Schon nach 20 Minuten habe man hochgeguckt und gedacht „das Spiel dauert heute aber lang“.

Bezogen auf die Szene, die letztlich zu einer Roten Karte für Portugals Pepe geführt hatte, zeigte sich Müller zurückhaltend: „Das habe ich nicht zu beeinflussen, ich wollte nichts schinden“, so der 24-Jährige. Er wolle sich die Situation erstmal in Ruhe im Fernsehen ansehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mueller-zum-wm-start-das-ist-natuerlich-was-herrliches-71551.html

Weitere Nachrichten

Nils Petersen zu FC-Bayern-Zeiten

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

SC Freiburg Nils Petersen lehnt Dauerrolle als Einwechselspieler ab

Nils Petersen, Rekord-Joker der Fußball-Bundesliga, will sich auf Dauer nicht mit seiner Rolle als Einwechselspieler abfinden. "Ich akzeptiere das mal für ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Sandro Schwarz wird neuer Cheftrainer bei Mainz 05

Sandro Schwarz wird neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Schwarz habe einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2020 unterschrieben, teilte der ...

Rainer Wendt

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Wendt über Vorfälle beim Relegationsspiel in München entsetzt

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hat sich entsetzt über die Vorfälle beim Relegationsspiel 1860 München gegen Jahn ...

Weitere Schlagzeilen