Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

19.08.2016

Mronz Region Rhein/Ruhr kann Olympia ausrichten

NRW hätte die notwendigen Strukturen und Voraussetzungen dazu.

Düsseldorf – Sportvermarkter Michael Mronz bekräftigt sein Vorhaben, die Olympischen Spiele nach Nordrhein-Westfalen zu holen. „NRW hätte mit einer ,Rhein-Ruhr Olympic City‘-Bewerbung die notwendigen Strukturen und Voraussetzungen dazu“, sagte der 49-Jährige der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

„Wir reden bei der Rhein-Ruhr Olympic City von einem Gebiet mit rund zehn Millionen Einwohnern auf über 7000 Quadratkilometern. Das ist vergleichbar mit Tokio oder Los Angeles“, sagte Mronz, der sich gegen eine Bewerbung eines Einzelstandorts ausspricht: „Genau das nicht. Wir werden nur Erfolg haben, wenn wir als Städteregion die Idee einer nachhaltigen städteübergreifenden Bewerbung ins Auge fassen und sich dabei alle auf Augenhöhe begegnen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mronz-region-rheinruhr-kann-olympia-ausrichten-94905.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Rad-Rennfahrer mit Fahrradhelm

© über dts Nachrichtenagentur

Radsport Tour-Direktor Prudhomme sieht „wirklichen Wandel“

Für den Direktor der Tour de France, Christian Prudhomme, ist der Radsport der Gegenwart "keine perfekte Welt". "Aber: Es gibt einen wirklichen Wandel im ...

Weitere Schlagzeilen