Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Mozilla Testpiloten

© Mozilla

14.08.2009

Neues Add-on Mozilla rekrutiert Testpiloten per Plugin

Die Mozilla Labs haben schon seit längerem an „Test Pilot“ gebastelt.

Mountain View – Die Mozilla Labs haben die erste Version des Add-ons „Test Pilot“ veröffentlicht. Damit will man Nutzer aller Fertigkeitsgrade und mit unterschiedlichstem technischen Wissensstand dafür gewinnen, als Testpiloten neue Ideen und Ansätze insbesondere im Bereich Usability auszuprobieren und Feedback zu liefern. Zunächst werden die Mozilla Labs nach eigenen Angaben das Profil der Testpiloten-Community erheben, doch „bald“ sollen erste konkrete Feature-Experimente folgen. Beispielsweise könnte so der Umgang mit Browser-Tabs genauer untersucht werden.

Die Mozilla Labs haben schon seit längerem an „Test Pilot“ gebastelt. Die Grundidee ist, selbst mit einem Bruchteil der Firefox-Nutzer ein Mio.-Heer für Usability-Tests zu gewinnen. Durch die Installation der jetzt veröffentlichten, noch eher groben Version 0.1 des Add-ons können sich nun Nutzer tatsächlich für das Programm registrieren. Wer solcherart zum Tester wird, soll auch klarere Einblicke in die Firefox-Entstehung bekommen. „Als Testpilot kann man nicht nur die neuesten Features und User-Interface-Ideen als erster testen, sondern auch erleben, wie die Ergebnisse in die Produktentwicklung einfließen“, beschreibt Jinghua Zhang, Usability-Spezialistin bei Mozilla, im offiziellen Labs-Blog.

Inzwischen haben die Mozilla Labs auch eine klare Vorstellung, wie die Privatsphäre der Testpiloten geschützt werden soll. Neben einer Anonymisierung aller Daten verspricht man Usern auch die Möglichkeit, nach einem Test alle gesammelten Daten zu überprüfen, ehe sie entscheiden, ob diese tatsächlich an Mozilla übermittelt werden. Außerdem sollen nur statistische Daten und keine Detailinformationen über Einzelnutzer veröffentlicht werden. Vor jeglichen Tests wird das System um Erlaubnis fragen, falls eine Installation weiterer Features oder Labs-Produkte erforderlich ist. Außerdem können Anwender die Teilnahme am Test-Pilot-Programm jederzeit beenden.

Zunächt will man im Rahmen von „Test Pilot“ genauer verstehen, wie die gewonnene Tester-Community aussieht. Doch soll es nicht lange dauern, ehe erste Tests von Firefox-Features und andere Mozilla-Labs-Experimente folgen. Angedacht ist beispielsweise eine Studie dazu, wie User mit Tabs umgehen. Diese bilden einen thematischen Schwerpunkt für Mozilla, das im Sommer einen Design-Wettbewerb unter dem Motto „Reinventing Tabs in the Browser“ abgehalten hat.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© pte / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mozilla-rekrutiert-feature-testpiloten-per-plugin-1063.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

Regulierung gefordert Wirtschaftsministerium begrüßt Milliarden-Strafe für Google

Das Bundeswirtschaftsministerium begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, den Suchmaschinenkonzern Google mit einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 ...

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will keine „digitalen Sprachassistenten“ im Haus

Die Mehrheit der Bevölkerung will keine sogenannten "digitalen Sprachassistenten" im Haus. 57 Prozent können es sich "eher nicht" oder "auf keinen Fall" ...

Weitere Schlagzeilen