Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Niema Movassat Linke 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

20.10.2016

Movassat Kampf gegen Fluchtursachen verschlimmert Situation in Afrika

Ehemalige Kolonialgrenzen würden befestigt.

Berlin – Der Linksparteipolitiker Niema Movassat hat die Bundesregierung zu einer Umkehr in der Entwicklungspolitik aufgefordert. „Der Kampf gegen ‚Fluchtursachen‘ in Afrika wird eben diese Ursachen mehren, anstatt sie – wie versprochen – einzudämmen“, schreibt er in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung „neues deutschland“ (Freitagausgabe).

Im Rahmen des sogenannten Valletta-Prozesses wollten Berlin und Brüssel die Bewegungsfreiheit der Menschen einschränken. Ehemalige Kolonialgrenzen würden „mithilfe europäischer Technik und Expertise sowie dem extra ins Leben gerufenen ‚EU Treuhandfonds für Afrika‘ befestigt – mit verheerenden Folgen“, so Movassat. Durch das Hochziehen der Grenzen leide die regionale wirtschaftliche Integration in Afrika.

Außerdem blieben die Menschen, die aus ihren Heimatländern geflohen sind, in meist unwirtlichen Grenzregionen gefangen oder sind auf oft kriminelle Schlepper angewiesen. „Und drittens steigt im Zuge dieser Politik auch der Druck auf die Zivilgesellschaft in vielen autoritär regierten Staaten Afrikas.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/movassat-kampf-gegen-fluchtursachen-wird-situation-in-afrika-verschlimmern-95420.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen