Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Mourinho: Keine Absicht von Pepe

© dapd

21.01.2012

Spanien Mourinho: Keine Absicht von Pepe

Real-Trainer: “Der Spieler hat gesprochen und das ist genug”.

Madrid – Jose Mourinho wird seinen Verteidiger Pepe für seinen Tritt gegen Lionel Messi nicht vereinsintern bestrafen. “Der Spieler hat gesprochen und das ist genug”, sagte der Coach von Real Madrid am Samstag, der Pepes Darstellung, es habe sich um einen unabsichtlichen Tritt gehandelt, Glauben schenkt. Nur bei Vorsatz gebe es einen Anlass, den Spieler zu bestrafen, sagte Mourinho.

Pepe war dem argentinischen Star beim Pokalhinspiel gegen den FC Barcelona am Mittwoch im Vorbeilaufen auf die Hand getreten. Am Tag darauf hatte er auf der Real-Webseite erklärt, es habe sich um eine “unabsichtliche” Aktion gehandelt und um Entschuldigung gebeten, falls Messi die Szene als Beleidigung empfunden habe.

Auf Nachfragen zu Pepe, den Mourinho in den Kader für das Ligaspiel gegen Athletic Bilbao am Sonntag berufen hat, reagierte der Portugiese energisch: “Ich werde nicht mehr darüber sprechen! Wie ermüdend! Wenn Sie Pepe einen Lügner nennen wollen, können Sie das gerne tun, dann müssen Sie aber mit den Konsequenzen umgehen.”

Barca-Trainer Pep Guardiola nahm Pepe derweil beim Wort: “Wenn er sagt, es war unabsichtlich, war es unabsichtlich”, sagte er ebenfalls am Samstag. Das Rückspiel findet am Mittwoch im Camp Nou in Barcelona statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mourinho-keine-absicht-von-pepe-35384.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen