Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

25.07.2013

Streaming Google will mit Chromecast den TV-Markt erobern

Die Funktionsweise ist dem Produkt „Airplay“ von Apple ähnlich.

Mountain View – Der US-Suchmaschinenanbieter Google hat den Streaming-Stick Chromecast vorgestellt und will damit den TV-Markt erobern. Nach Unternehmensangaben soll das Gerät nur etwa 35 US-Dollar kosten. Der Stick wird an einen HDMI-Port angeschlossen und erlaubt dem Nutzer, Internetinhalte vom Smartphone, Tablet-PC oder Computer per WLAN auf den Fernseher zu streamen.

Die Funktionsweise ist dem Produkt „Airplay“ von Apple ähnlich, ist jedoch nicht auf die Produkte eines Konzerns beschränkt und funktioniere auch mit iOS-Apps, hieß es bei der Präsentation am Mittwoch. Jedoch müsse das Gerät immer mit einem Google-Account verknüpft werden.

Schon vor einem Jahr stellte Google den „Nexus Q“ vor, einen Streaming-PC mit Android-Betriebssystem, der Online-Videos und -Musik über den Fernseher abspielen sollte. Der hohe Preis von fast 300 US-Dollar wurde jedoch so heftig kritisiert, dass das Gerät nicht in den Verkauf ging.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mountain-view-google-will-mit-chromecast-den-tv-markt-erobern-64171.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen