Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Medienkonsument betrachtet Berichterstattung über Edward Snowden

© über dts Nachrichtenagentur

01.07.2013

Russland Snowden beantragt Asyl

Vorausgegangen war eine Stellungnahme von Präsident Wladimir Putin.

Moskau – Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat Asyl in Russland beantragt. Wie die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtet, habe das die Konsularabteilung des russischen Außenministeriums auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo am Montag mitgeteilt. Vorausgegangen war eine Stellungnahme von Russlands Präsident Wladimir Putin, der Snowden angeboten hatte, in Russland zu bleiben, wenn er aufhöre, „den USA zu schaden“.

Der 30-Jährige, der auch in Ecuador einen Asylantrag gestellt hatte, befindet sich Medienberichten zufolge weiterhin in der Transitzone des Moskauer Flughafens Scheremejtewo. Zuvor war er aus Hongkong ausgereist, was zu diplomatischen Spannungen zwischen den USA und China geführt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/moskau-snowden-beantragt-asyl-in-russland-63593.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Streit um Klimaschutz Özdemir attackiert Gabriel

Im Streit um den Klimaschutzplan der Bundesregierung hat Grünen-Chef Cem Özdemir den SPD-Vorsitzenden und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel scharf ...

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht CDU konkretisiert Forderung nach Verbot der religiösen Kinder-Ehe

Um gegen Kinderehen wirksamer vorgehen zu können, will die CDU die 2009 eingeführte Liberalisierung bei der religiösen Eheschließung ohne vorherige ...

Johanna Wanka CDU

© Axel Hindemith / CC BY 3.0

Klimaschutzplan Wanka kritisiert Hendricks für „hellseherische Fähigkeiten“

Im Streit zwischen Union und SPD um den Klimaschutzplan hat Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) ihre Kabinettskollegin Umweltministerin Barbara ...

Weitere Schlagzeilen