Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.01.2010

Mordprozess gegen zwei Jugendliche beginnt

Ravensburg – Im baden-württembergischen Ravensburg hat heute der Prozess gegen zwei 15- und 17-jährige Jugendliche begonnen. Den aus dem nahe gelegenen Bad Buchau Stammenden wird gemeinschaftlicher Mord an einer 26-jährigen Nachbarin vorgeworfen. Die Minderjährigen sollen im April des vergangenen Jahres einen Einbruch im Haus der Frau geplant haben. Dabei hätten sie bereits im Vorfeld beschlossen, die Nachbarin zu töten, sofern sie die Jungen erwische. Am Tag der Tat am 15. April war der 15-Jährige zwar allein bei der Frau eingebrochen, er habe seinen Freund allerdings zu Hilfe gerufen, nachdem er die Nachbarin gefesselt hatte. Dem 17-Jährigen hätte damit laut Anklage klar sein müssen, dass sein Freund die Frau töten werde. Trotzdem habe er nicht eingegriffen. Der 15-Jährige hatte daraufhin der Frau mit einem Brecheisen den Schädel eingeschlagen. Die Polizei hatte den Minderjährigen vor der geplanten Beseitigung der Leiche aufgreifen können. Sechs weitere Jugendliche sollen von dem Plan gewusst haben, zwei von ihnen wurden bereits zu mehrmonatigen Bewährungsstrafen verurteilt. Ein Urteil des Prozesses wird nach sieben Verhandlungstagen für den 10. Februar erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mordprozess-gegen-zwei-jugendliche-beginnt-5745.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen