Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei setzt Suche nach Tatwaffe fort

© dapd

05.04.2012

Mordfall Lena Polizei setzt Suche nach Tatwaffe fort

Taucher kommen nicht mehr zum Einsatz.

Emden – Die Polizei im ostfriesischen Emden setzt ihre Suche nach der Tatwaffe im Mordfall Lena fort. „Es wird weiterhin nach beweisrelevanten Gegenständen gesucht“, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag auf dapd-Anfrage in Emden. Der am Mittwoch erfolglos beendete Einsatz von Polizeitauchern sei dagegen abgeschlossen und werde nicht wieder aufgenommen. „Wir arbeiten die eingegangenen Hinweise Stück für Stück ab“, fügte die Sprecherin hinzu.

Keine Hinweise gab es zunächst auf einen am Mittwoch bekannt gemachten Vorfall vom 1. März, der offenbar in Zusammenhang mit den Ermittlungen im Mordfall Lena steht. Damals soll ein junger Mann nach Polizeiangaben in der Emder Innenstadt einem Jungen am Hals gepackt haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mordfall-lena-polizei-setzt-suche-nach-tatwaffe-fort-49237.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen