Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mord an 13-jähriger: Viele Hinweis-Anrufe bei der Polizei

© dts Nachrichtenagentur

09.12.2011

Niedersachsen Mord an 13-jähriger: Viele Hinweis-Anrufe bei der Polizei

Minden – Im Mordfall des 13-jährigen Mädchens aus dem niedersächsischen Stolzenau hat die Polizei bis zum Freitagnachmittag etwa 50 Anrufe mit Hinweisen aus der Bevölkerung erhalten. Das teilte die zuständige Polizei in Nienburg mit.

Eine heiße Spur zum weiterhin flüchtigen Vater gebe es aber nicht, so die Behörden. Die Polizei hatte am Donnerstag die Öffentlichkeitsfahndung nach dem 35-Jährigen gestartet. Die Ermittler vermuten, dass der Vater sich ins Ausland absetzen könnte. Der Mann hatte am Montag seine 13-jährige Tochter in Stolzenau auf offener Straße erschossen.

Hintergrund der Tat ist nach Angaben der Polizei ein Familienstreit, weshalb das Mädchen bereits vor einen halben Jahr aus der elterlichen Wohnung ausgezogen war. Auslöser der Bluttat könnte das Vorhaben des Landkreises Nienburg gewesen sein, den Eltern das Sorgerecht für das Mädchen zu entziehen. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat geplant war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mord-an-13-jaehriger-viele-hinweis-anrufe-bei-der-polizei-31096.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen