Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mord an 13-jähriger Tochter: Polizei vermutet geplante Tat

© dts Nachrichtenagentur

08.12.2011

Niedersachsen Mord an 13-jähriger Tochter: Polizei vermutet geplante Tat

Stolzenau – Im Fall um dem Mord an seiner 13-jährigen Tochter geht die Polizei offenbar von einer geplanten Tat aus. Wie die Beamten mitteilten, habe der 35-jährige Vater auch seine anschließende Flucht seit längerem vorbereitet.

Bisher sucht die Mordkommission den Mann vergebens. Die Polizei hat deshalb eine öffentliche Fahndung eingeleitet. Auch die gestrige Durchsuchung einer Wohnung in Minden verlief erfolglos. In der Nähe des Hauses hatten die Fahnder zuvor bereits das Fluchtfahrzeug des Vaters entdeckt.

Schon am Dienstag suchte die Polizei mit einem Hubschrauber und Spürhunden nach dem 35-Jährigen. Dieser hatte am Montag seine 13-jährige Tochter in Stolzenau auf offener Straße mit Schüssen getötet. Hintergrund der Tat ist nach Angaben der Polizei ein Familienstreit, weshalb das Mädchen vor einen halben Jahr aus der elterlichen Wohnung ausgezogen war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mord-an-13-jaehriger-tochter-polizei-vermutet-geplante-tat-31059.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen