Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Monti kritisiert die spanische Schuldenpolitik

© AP, dapd

24.03.2012

EU Monti kritisiert die spanische Schuldenpolitik

Italiens Ministerpräsident lobt eigene Reformen.

Rom – Der italienische Ministerpräsident Mario Monti hat den Umgang Spaniens mit der Schuldenkrise kritisiert. Die Regierung in Madrid habe zwar gute Arbeitsmarktreformen umgesetzt, aber seiner Schuldenlast zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet, sagte Monti am Samstag bei einem Wirtschaftsforum in Cernobbio im Norden Italiens.

Die Europäische Union fürchte deshalb eine Ansteckung durch die Krise in Spanien. Sein eigenes Land sei hingegen wieder auf dem Weg nach oben. Italien werde 2012 zwar kein Wachstum erleben, doch es werde dank der harten Sparmaßnahmen seiner Regierung eine geringere Rezession geben, sagte Monti.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/monti-kritisiert-die-spanische-schuldenpolitik-47348.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen