Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Moldawierin auf der Brücke der „Concordia mögliche Zeugin

© dapd

19.01.2012

Zeugin Moldawierin auf der Brücke der „Concordia“ mögliche Zeugin

Angestellte der Reederei Costa außerhalb ihres Dienstes an Bord.

Rom – Eine junge Frau aus Moldawien war am Abend des Unglücks auf der Brücke der vor der italienischen Küste havarierten “Costa Concordia” und ist möglicherweise eine wichtige Zeugin. Italienischen Medienberichten vom Donnerstag zufolge wollen die Staatsanwälte die 25-jährige Dominica C. vernehmen. Die Frau war offenbar eine Angestellte der Reederei Costa, jedoch außerhalb ihres Dienstes an Bord der “Costa Concordia”.

Im Interview mit moldawischen Medien und auf ihrer Facebook-Seite gab die Frau an, sie sei, nachdem das Schiff auf die Felsen aufgelaufen war, auf die Brücke gerufen worden, um die Evakuierungsanweisungen für russische Passagiere an Bord zu übersetzen. Sie verteidigte auch den in die Kritik geratenen Kapitän Francesco Schettino.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/moldawierin-auf-der-brucke-der-concordia-eine-mogliche-zeugin-35072.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen