Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mike Mohring

© über dts Nachrichtenagentur

25.09.2017

Mohring Jamaika-Koalition „faktisch unmöglich“

Die CDU rief er zum „Kampf um die Rettung der Demokratie“ auf.

Berlin – Mike Mohring, CDU- Landes- und Fraktionschef in Thüringen, gibt einer Jamaika-Koalition auf Bundesebene keine Chance: „Man muss es zwar versuchen, aber eine Vier-Parteien-Koalition mit der CSU als kleinster Kraft macht Jamaika faktisch unmöglich“, sagte Mohring den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Dienstagausgaben).

Die CDU rief er zum „Kampf um die Rettung der Demokratie“ auf. Mohring verwies auf die besondere Situation im Osten nach der Bundestagswahl: „Bis zu 40 Prozent der Bürger haben sich im Osten am rechten und dem linken Rand versammelt.“

Wenn es die Union nicht schaffe, diesen Kampf um die Herzen der Menschen zu gewinnen, „dann erwächst daraus ein dauerhafter Schaden für die Stabilität der Bundesrepublik“. Die Union dürfe deshalb die Wahlergebnisse vom Sonntag nicht gesundbeten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mohring-jamaika-koalition-faktisch-unmoeglich-102147.html

Weitere Nachrichten

Jörg Meuthen

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Meuthen empfiehlt Petry den Parteiaustritt

Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen hat die Ko-Vorsitzende Frauke Petry am Montag aufgefordert, ihr Parteiamt niederzulegen und aus der AfD auszutreten. ...

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Grünen-Politiker Trittin zweifelt an Jamaika-Koalition

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin bezweifelt, dass eine sogenannte Jamaika-Koalition aus Union, FDP und seiner Partei zustande kommen wird: "Es fällt mir ...

Stephan Weil

© über dts Nachrichtenagentur

Niedersachsen Weil sieht „Marscherleichterung“ für Landtagswahl

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) blickt trotz der heftigen Bundestags-Wahlniederlage seiner Partei optimistisch auf die Landtagswahl in ...

Weitere Schlagzeilen