Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Keine Sperre für de Camargo

© dapd

09.02.2012

Borussia Mönchengladbach Keine Sperre für de Camargo

Fandel kritisiert dennoch de Camargos Verhalten: “Fairplay-Gedanken mit Füßen getreten”.

Frankfurt/Main – Roman Hubnik vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat nach seiner Roten Karte im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach (0:2 nach Verlängerung) eine Sperre von einem Spiel erhalten. Damit folgt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) der Vorgabe des Weltfußballverbandes FIFA, einen Platzverweis mit mindestens einem Spiel Sperre zu ahnden. Das theatralische Fallen von Gladbachs Angreifer Igor de Camargo bleibt indes ungeahndet, da laut DFB Schiedsrichter Felix Brych “auf dem Spielfeld eine Tatsachenentscheidung” getroffen habe.

Dennoch äußerte sich Herbert Fandel, Vorsitzender der Schiedsrichterkommission, ungewöhnlich deutlich in Richtung des Gladbacher Angreifers: “Trotz aller Kritik an der Schiedsrichterentscheidung darf nicht vergessen werden, dass hier ein Spieler durch seine Theatralik den Fairplay-Gedanken mit Füßen getreten hat. Das ist die Ursache.”

Hubnik und de Camargo waren in der ersten Hälfte der Verlängerung am Mittwochabend nach einem Foul des Gladbachers aneinandergeraten, als der Belgier sich theatralisch fallen ließ und somit den Platzverweis Hubniks und den Elfmeter für Mönchengladbach provozierte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/moenchengladbach-keine-sperre-fuer-de-camargo-39033.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen