Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Moderatorin lehnt „Migrationshintergrund ab

© dapd

12.02.2012

Nazan Eckes Moderatorin lehnt „Migrationshintergrund“ ab

“Offen gesagt: Mich kotzt dieser Ausdruck an”.

München – TV-Moderatorin Nazan Eckes hält nichts von der Bezeichnung “Deutsche mit Migrationshintergrund”. “Offen gesagt: Mich kotzt dieser Ausdruck an”, sagte die 35-jährige Deutsch-Türkin dem Nachrichtenmagazin “Focus”. “Das hört sich an wie eine Krankheit, ich fühle mich davon nicht angesprochen.” Passender finde sie den Ausdruck “Patchwork-Identität”.

Ihr sei es nicht leicht gefallen, bei der Heirat mit einem Deutschen ihren Mädchennamen Üngör abzugeben. “Mein Vater wollte unbedingt, dass alle Leute mich als Nazan Üngör kennen und so wissen, dass ich türkische Wurzeln habe”, sagte Eckes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/moderatorin-lehnt-migrationshintergrund-ab-39582.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen