Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.04.2010

Neue Mobilfunkfrequenzen können Digitalfernsehen stören

Berlin – Die Nutzung der ab Montag zur Versteigerung stehenden Mobilfunkfrequenzen kann zu massiven Störungen des terrestrischen Digitalfernsehens (DVB-T) führen. „Die Störungen sind ein völlig ungelöstes Problem, das der Netzagentur ziemlich egal zu sein scheint“, sagte Michael Bobrowski vom Bundesverband der Verbraucherzentralen dem „Tagesspiegel“. Der Verbraucherschützer fordert, dass bevor die neuen Frequenzen genutzt werden, zumindest die Verantwortung für mögliche Störfälle festgelegt wird. „Es muss klar sein, dass der Verursacher dafür aufkommt, eine Störung zum Beispiel mit einem speziellen Filter zu beheben, und nicht etwa der Verbraucher selbst“, sagte Bobrowski. Die Rundfunkanstalten befürchten, dass die neue Mobilfunktechnik LTE (Long Term Evolution), die Nachfolgerin von UMTS, Störungen bei anderen Funkdiensten wie etwa dem terrestrischen Digitalfernsehen (DVB-T) verursacht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mobilfunkfrequenzen-koennen-digitalfernsehen-stoeren-9595.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen